4 von Frodos Keimlingen ziehen weiter

Gerade noch pantschten wir mit dem pH Indikator – schon sind wieder 3 Monate vergangen und Sommer kommt nach Amaragon.

Wir blicken zurück. Kalt und freundlich ist der Tag im April. Fleißig legen Frodo’s Keimlinge die Bienenweide an. Ob sie dieses Jahr schon was wird?

Unsere Bienenweide wird vorbereitet

Großflächig wird der Samen aufgebracht. Es wird eingehend gewässert (Nicht nur der Boden :-))

Aussaat im April

Trotz Kälte treibt der Thymian (Thymus vulgaris) und der Zitronenthymian (Thymus x citrodorus) kräftig in der Kräuterschnecke aus.

Auch der Kräuterspirale wird Aufmerksamkeit geschenkt.
Nicht nur Kräuter gedeihen dort. Die gelbe Wiesenameise (Lasius flvus) baut ihren Staat.

Leider hat der Gartenteich den Winter nicht ohne Loch überstanden. Er hält nur wenig WasserUnsere Frösche werden dieses Jahr wohl nicht kommen.

Joel inspiziert fachmännisch die Aussaat. Im Hintergrund wird am Gartenteich gearbeitet

Mutig wurden Ende März die ersten Radieschen gesät. Anfang April treiben sie. Zusammen mit dem Knoblauch, der die Wühlmäuse fern halten soll.

Die erste Saat

Zwei Wochen später ist die erste Ernte. Viel ist nicht übrig geblieben.

Frische Radieschen schmecken allen

Im Mai waren Frodo’s Keimlinge durch Krankheit, Feiertage und Ferien stark dezimiert.

Schwupp, es ist Juni, Sonnwende ist gerade rum – schon wieder Ferien.

Vincent, Diego, Michael und Joel haben die Koffer gepackt und ziehen weiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg. Bitte vergesst Amaragon nicht.

Amaragon am Ende des Schuljahres

Die Wiese ist aufgegangen.

Blühende Blumenwiese
In allen Farben
Kornblumen (Cyanus segetum)
Feuermohn?
Was ist wohl das?
Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)

Endlich haben wir gemeinsam eine tolle Bienenweide geschafft.

Amaragon muss jetzt selber über den Sommer kommen. Wir alle hoffen, dass eine gesunde Mischung aus Regen und Sonne dazu beiträgt, dass Amaragon zu Schulbeginn in ganzer Schönheit strahlt. Bis dahin haben die Wiesenblumen ihre Samen verteilt und die Wiese kann dann geschnitten werden.

 

 

Ein Gedanke zu „4 von Frodos Keimlingen ziehen weiter

  • 24. Juni 2017 um 8:15
    Permalink

    Die weiß-gelbe Blüte ist eine Speise-Chrysantheme (Chrysanthemum coronarum) oder auch Kronenwucherblume genannt.
    Verwenden kann man die jungen Blätter, Knospen und Blüten im Salat. Die Blüten kann man auch in einen Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. Wenn es so richtig heiß ist, gibt man die Blüteneiswürfel dann mit in die Limo, oder ins Wasser. Das sieht sehr hübsch aus. :o)

    von der Kräuterhexi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.