Erste Ernte

Erste Ernte

Der Gilde von Frodo’s Keimlingen ward große Freude zuteil!

Zum einen erhielten sie zur Stärkung liebevoll handgemachten Tee und Kuchen, auf dass sie gestärkt ihren Pflichten nachkommen konnten. Der edlen Spenderin sei Dank.

Versteckt, aber lecker, die ersten Radieschen
Versteckt, aber lecker, die ersten Radieschen (Raphanus sativus var. sativus)

Zum anderen war es Zeit, die ersten Wurzeln aus der Erde zu ziehen. Ein Eimer, angefüllt mit Radieschen (Raphanus sativus var. sativus) wurde gewaschen und im Laufe des Nachmittages der Inhalt verzehrt verzehrt. Einige dieser Knollen waren so scharf, dass üppig mit Tee nachgespült werden musst. Ja, ja, das Senföl! Es entsteht aus den Senfölglycosiden durch anbeißen.

Radieschen zum Ernten. Die Karotten sind noch klein und freuen sich über das Licht.
Radieschen zum Ernten. Die Karotten (Daucus carota) sind noch klein und freuen sich über das Licht.

Die Radieschen (Raphanus sativus var. sativus) wiesen den Karotten (Daucus carota) den Weg. Jetzt sind sie erkennbar und können von ungewollten Pflanzen befreit werden. Diese marschieren in ein spezielles Beet. Auch sie erfüllten ihren Zweck und ernähren andere Lebewesen.

Das Hochbeet wird immer dichter
Das Hochbeet wird immer dichter

Radieschen schützten die Karotten in den letzten Wochen. Jetzt brauchen sie Licht zum Wachsen. Dill (Anethum graviolens), Topinambur (Heliantus tuberosus), Erbsen (Pisum sativum) und Knoblauch (Allium sativum) streben in die Höhe.

Die Kräuterschnecke ist kaum wiederzuerkennen
Die Kräuterschnecke ist kaum wieder zu erkennen

Kann uns jemand helfen die Kräuter zu bestimmen?

2 Gedanken zu „Erste Ernte

  • 12. Mai 2016 um 10:42
    Permalink

    Oh die Radieschen sehen gut aus. Reichen die für einen Salat?

    Antworten
    • 12. Mai 2016 um 10:54
      Permalink

      Wir ernteten etwa 10%, wenn richtig abgeerntet wird, dann reicht das gut für einen Salat. Kommt auf die Personenzahl an :-). 5-6 Bund Radieschen sollten das schon sein.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.